Oberliga Saisonstart gelungen

Der TSV Starnberg steht nach vier Spielen in der Oberliga Bayern mit 4:4 Punkten sehr ordentlich da. Nach zwei nicht unerwarteten Niederlagen in den Heimspielen gegen die Topteams aus Etwashausen und Bad Königshofen II konnte der TSV zuletzt zwei Siege einfahren und rangiert im Tabellenmittelfeld.

Der Durchbruch gelang im Heimspiel gegen Aufsteiger TTC Kist beim 9:7, wo vor allem eine geschlossene Team-Leistung am Ende für den Sieg verantwortlich war. Zuletzt gewannen die Starnberger beim MTV Ingolstadt, einem weiteren Oberliga-Aufsteiger, mit 9:6. Dabei zeigten die Mannen um Manuel Hoffmann Nervenstärke, zwischenzeitlich hatte der TSV mit 1:5 hinten gelegen, ehe die Aufholjagd gestartet wurde. Beim Stande von 5:5 gelang Neuzugang Uwe Liebchen in seinem ersten Einsatz im Starnberger Trikot ein eminent wichtiger Fünf-Satz-Erfolg nach Abwehr eines Matchballs. Andreas Spiegel, der in der Mitte ungeschlagene Michael Hagmüller und Routinier Kai Kappe mit seinem zweiten Einzelerfolg machten den zweiten Sieg der neuen Saison perfekt, der beim Goldenen „M“ und der einen oder anderen Kaltschale auf der Rückfahrt gebührend gefeiert wurde. Das Team bedankt sich ausdrücklich bei den mitgereisten Auswärtsfans; Matthias Golldack (zählte jedes Spiel), Kai’s Frau Verena, Andis Papa Wolfgang Spiegel sowie den Team-Membern Tobias Quick und Michi Köhler, die coachten, anfeuerten und so den Sieg mit möglich machten. 

Am 9. und 10. November steht für den TSV Starnberg ein schwieriger Doppel-Auswärtsspieltag auf dem Programm, wobei vor allem die Partie in Regenstauf am Samstagabend richtungsweisend ist. Mit einem weiteren Erfolg würde sich Starnberg weiter von den Abstiegsrängen absetzen. Am Sonntag, 10. November, bei der Drittliga-Reserve des FC Bayern nehmen die Kreisstädter eher die Außenseiterrolle ein.

Die II. Mannschaft des TSV hat in der Bezirksoberliga derweil seine weiße Weste behalten, 8:0 Punkte nach vier Spielen können sich sehen lassen. Am vergangenen Wochenende fuhr das Team um Kapitän Pera Mohanamoorthy im Doppel-Heimspieltag zwei weitere Siege ein, wobei der Erfolg gegen Murnau II hart erkämpft war. Tobias Quick und Kai Kappe blieben an dem Wochenende im Einzel und gemeinsam im Doppel ungeschlagen. Auch im Pokal am Samstag kam die Mannschaft locker eine Runde weiter. Weier so!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top